Bewerbung für Forschungsgelder der Gwärtler Stiftung


Die Gwärtler Stiftung unterstützt die Anfänge eines künstlerischen Projektes. Die Forschungsgelder sollen BewerberInnen Zeit für Entwicklung und Recherche bieten, sei es um sich vorhandenes Wissen anzueignen, sich mit anderen Disziplinen auszutauschen oder transkulturelle Zusammenarbeit aufzubauen. Die Aktivitäten, die wir unterstützen möchten, sind unter anderem, aber nicht nur, folgende:

 

 

- Forschung in Archiven
- Kontakte mit Vertretern anderer Disziplinen
- Aktive Feldarbeit
- Interkulturelle Zusammenarbeit
- Interviews
- Besuch von Kursen
- Teilnahme an Workshops
- Versuche mit bestimmten Verfahren
- Freiwillige Praktika
- Ausdauer Übungen  
- und anderes mehr.
 

 
Die Forschungsgelder sind nicht für den Erwerb von Hardware, Werkzeugen oder Ausrüstung vorgesehen. Die Höhe der Zuschüsse für erfolgreiche Antragsteller (bis 12.000 €) richtet sich nach den für jede Finanzierungsrunde verfügbaren Mitteln. Für die Bewerbung senden Sie uns bitte Ihre Eingabe als PDF (A4, bis max. drei Seiten in einem Dokument) mit Beschreibung Ihres Vorhabens (max. 500 Wörter), Beispiele früherer Arbeiten, provisorischem Kostenvoranschlag, kurzem Lebenslauf (mit einschlägigen Links) und Kontaktdaten per E-Mail an: info_at_gwaertler.ch

 


Fristen für die nächsten Bewerbungsrunden:  2. Mai, 8. August und 7. November 2022.

 

Die Gwärtler Stiftung konzentriert sich momentan auf die Vergabe von Forschungsgelder im Rahmen des "Gwärtler Grant". Neue Förderinitiativen werden im Laufe des Jahres bekannt gegeben.

 

Es besteht kein Anspruch auf Leistungen der Stiftung.