de/en

DER FUTUROLOGISCHE KONGRESS

DER FUTUROLOGISCHE KONGRESS, Groupe Nous, Hyperlokal Zürich, 2019
Theater
2019
Zürich (CH)

Groupe Nous (Patrick Slanzi und Jonathan Bruckmeier )

2013 gründeten die Schauspieler und Musiker Patrick Slanzi und Jonathan Bruckmeier das Kollektiv Groupe Nous und widmen sich seitdem dem Zusammenspiel von Text und Klang als performativer Akt im schwarzen Raum. Groupe Nous und Prof. Dr. Sascha Frühholz haben ihre Zusammenarbeit im Jahr 2018 für das Projekt Der Mandelkernkomplex begonnen. Gemeinsam wurden die Auswirkungen eines Theaterabends auf die mentalen und emotionalen Zustände der Zuschauer vor, während und nach der Performance untersucht. Der futurologische Kongress ist die nächste Zusammenarbeit, die mit demselben Fokus weitere Ergebnisse erzielen will. Während sich Der Mandelkernkomplex mit Angst auseinandersetzte, soll mit dem futurologischen Kongress das gesellschaftliche Phänomen des Verdrängens untersucht werden.


Das von der Gwärtler Stiftung mitfinanzierte Projekt Der futurologische Kongress stellt die Frage nach der Zukunft unserer Welt und konfrontiert die ZuschauerInnen mit der Ambivalenz von Wahrheit, mit wohltuenden Lügen und Eskapismus. 1979 fand die erste Weltklimakonferenz in Genf statt. Schon damals waren die Delegierten überzeugt, dass der Klimaumschwung zu einem globalen Temperaturanstieg führen wird. Heute, 40 Jahre später zeigen sich die ersten Zeichen des Klimawandels direkt vor unserer Haustür. Wieso ignorieren wir eine offenkundige Wahrheit, wenn es um unsere individuellen Bedürfnisse geht? Wieso essen wir noch immer Fleisch, fahren trotzdem Uber, bestellen bei Amazon und fliegen übers Wochenende zum Feiern nach Berlin?